Eine Torte bitte…ohne süß!

Im Sommer 2011 wars…

Wie jetzt? Eine Torte ohne Zucker, Mehl, Butter und Eiern?

Ja, ohne Zucker und Mehl…aber doch irgendwie mit Butter und Eiern, nur anders eben.

Neben Grillfleisch und Salat stand dieses Mal auch eine Brottorte auf dem Tisch. Googelt man den Begriff „Brottorte“ findet man tausend Rezepte. Die Entscheidung fiel allerdings nicht so schwer.

Also ab zum Bäcker ein ganzes (ungeschnittenes!) Mischbrot gekauft. Gleich noch am Gemüsestand vorbei und frische Paprika, Petersilie und Radieschen gekauft. Mein Einkaufskorb sah wie folgt aus:

  • 1 großes Mischbrot
  • 500 g Butter
  • 700 g Kochschinken
  • 7 Eier (hart gekocht)
  • Salz und Pfeffer
  • Kräuter
  • 2 Becher Frischkäse (gern mit Kräutern)
  • 3 Paprikaschoten (gelb, rot und grün)
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Bund Petersilie
  • etwas  Salat

Zurück in der Küche ging es an das Brot – Entrinden. Eine gar anstrengende und nicht weniger gefährliche Arbeit, aber ich habe es ohne Blutvergiessen geschafft. Dann habe ich das Brot, wie einen Tortenboden, quer durchgeschnitten, etwa 4-mal.

Für die Schinken-Brotfüllung den Schinken klein hacken (evtl. in der Küchenmaschine) und mit 250 g weicher Butter verrühren. Kurz abschmecken und evtl. mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Für die Eier-Brotfüllung die hart gekochten Eier schälen und auch zerkleinern, mit der restlichen Butter verrühren, wieder mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann hier auch ein paar frische Kräuter untermischen.

Eine Auflaufform mit Frischhaltefolie auslegen, jetzt abwechselnd Brot und Füllungen einschichten. Fangt am besten mit dem oberen Teil des Brotes an, da das Ganze am Ende gestürzt wird. Also eine Schicht Brot in die Auflaufform legen und darauf Schinkenbutter streichen, dann wieder Brot und darauf die Eierbutter schmieren. Und so weiter … ihr endet mit Brot und deckt alles mit Frischhaltefolie zu.

Nun ab in den Kühlschrank. 2 Stunden vor dem Servieren stürzt man diese Torte auf eine Platte und bestreicht das Ganze Brot mit Frischkäse. Der Frischkäse dient als „Kleber“ für die Deko.

Hier könnt ihr euch frei entfalten. Die Paprikaschoten habe ich in Streifen geschnitten und farblich abwechselnd rundherum „geklebt“.

Die Radieschen kann man einschneiden und in Eiswasser legen, da „blühen“ sie richtig auf, und diese „Radieschenblumen“ können dann auch noch auf die Brottorte. Salatblätter legt man um das ganze Brot. Die Petersilie nehme ich hauptsächlich, um kahle Stellen auszufüllen.

Die Torte sollte beim Verzehr Zimmertemperatur haben, da dann die Butter ihren Geschmack am besten entfalten kann.

Ihr könnt beliebige Füllungen verwenden: Lachs, Käse, nur Gemüse…wie ein Pausenbrot belegen und mit Frischkäse oder Quark versehen.

Die Gäste am Tisch staunten nicht schlecht und die Torte schmeckte „herzhaft“ lecker!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s