Von Filz, Wolle und Strohrömern

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber bei Türkränzen habe ich bisher immer gedacht: bieder, einfallslos, teuer und nicht so meins…Bis jetzt! Denn, es geht auch anders und richtig schön.

Inspiriert von Frau Klitzeklein und Printerest habe ich gestern Abend noch mein neues Projekt „Türkranz in schön“ begonnen, durchgeführt und erfolgreich abgeschlossen.

Auf der Suche nach dem Bastelmaterial habe ich sogleich ein wunderschönes Blumengeschäft in der Gegend gefunden mit großartigem Interieur, sehr freundlicher Bedienung und genau den richtigen Kränzen, sogenannte Strohrömer, wie ich seit gestern weiß. Übrigens gibt es bei Edeka auch Wolle – war mir neu.

Vorher habe ich mir eine kleine Einkaufsliste zusammen gestellt mit dem Material, welches ich benötige und dann in Vorfreude die Geschäfte abgeklappert. Eins war klar: Ich will noch heute einen Türkranz fertig stellen! Und als ob man mich erhörte, bekam ich auch alle „Zutaten“ dafür.

Und so gehts:

Filz, Wolle, Strohrömer, Kreppband, doppelseitiges Klebeband, Leim, Schere, Kordel zum Aufhängen und Zeit!

Den Strohrömer mit dem Kreppband umwickeln. Ich selbst habe dazu gestern normales Klebeband genommen. Kreppband ist jedoch viel besser, damit sich nachher die Wolle gut herum wickeln lässt.

Wenn ihr fertig mit Kreppband seid, gehts an die Wolle – es dauert, aber denkt immer an das schöne Ergebnnis. Wickelt die Wolle schön enganliegend rundherum.

Jetzt ist der Filz dran. Ich habe, passend zu der gelben Wolle, orangefarbenen und weißen Filz gewählt. Eine Raute als Schablone ausschneiden und auf den Filz auflegen, ausschneiden und anordnen. Wenn es dann so passt, wie ihr es haben wollt – festkleben.

Die graue Wolle habe ich nun einmal herumgewickelt, schräg auf die Rauten aufgesetzt. Danach in die andere Richtung, so dass sich auf den Rauten ein graues Kreuz abbildet.

Zu guter Letzt habe ich nun aus dem weißen, orangfarbenen und gelben Filz eine Spirale geschnitten und zu einer „Rose“ aufgewickelt. Das Ende mit Leim oder auch Heißkleber befestigen und ab auf den Kranz kleben.

So, nun noch eine Kordel oder Band nach Belieben als Aufhänger befestigen und ab an die Tür. Bei uns sieht das so aus.

Kleine Akzente mit Margeriten und Schmetterlingen bringen Frühling ins Haus und zaubern ein Lächeln auf das Gesicht unserer Besucher, wenn sie an der Tür läuten.

So, ich plane schon den Sommerkranz und kann es kaum erwarten.

Dieser Kranz ist unser Willkommensgruß an den Frühling: Kann losgehen, wir sind soweit!

Viel Spaß beim Basteln.

Material: Nanu Nana, Edeka, McPaper und der Florist meines Vertrauens

Zeit: eine Folge Criminal Minds

Entzückung: bei unseren Gästen, hoffentlich

Advertisements

2 Kommentare zu “Von Filz, Wolle und Strohrömern

  1. 😀 Danke für diese tolle Idee! Ich habe mich inspirieren lassen und werde am Wochenende den Frühling nach Pankow bestellen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s