Stachelbeeren versteckt unter einer Streuseldecke

Schon seit einer Woche stand da ein Glas mit Stachelbeeren in unserer Küche und ich ging jeden Tag daran vorbei und überlegte, was ich für ein schnelles Dessert daraus zaubern könnte…und gestern fiel der Groschen:

Crumble! Denn, Crumble geht immer und schnell und einfach und schmeckt! Und für Crumble muss ich nicht mal aus dem Haus, jetzt wo mich eine Erkältung zum Erliegen brachte.

Schnell Butter, Mehl, brauner Zucker und Backpulver aus dem Schrank geholt und in einer Schüssel alles zusammen zu Bröseln kneten…Stachelbeeren in eine Auflaufform, Brösel drüber und ab in den Ofen.

Dort lasst ihr die Brösel zu kleinen wunderbar knackigen Streuseln werden, die zuckersüß auf etwas säuerliche Stachelbeeren treffen – Hallo!

Und das braucht ihr, gefunden habe ich dieses easy-peasy Rezept hier:

  • 250g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 125g Zucker, braun
  • 125g Butter
  • 1 Glas Stachelbeeren
  • 200g Zucker (wer es besonders süß mag)

Butter, Mehl und Backpulver in einer großen Schüssel abbröseln und den braunen Zucker dazugeben. Die 200 g weißer Zucker stehen noch mit im englischen Originalrezept, werden aber normalerweise nicht gebraucht, außer die Beeren sind sehr sauer.

Die Stachelbeeren in eine offenfeste Form füllen. Die Krümelmischung über die Beeren geben und leicht festdrücken. Im vorgeheizten Ofen 45 Minuten bei 180°C backen.

Lieber warm servieren und wer mag, mit ganz viel frischer aufgeschlagener Sahne!

Einen süßsauren Sonntag wünsche ich allen Backfeen und Küchenzauberern!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s