Fröhlicher Erdbeerreigen…oder wie?

Irgendwie hat sich die Erdbeere in den letzten Wochen stark nach vorne gedrängt und bestimmte in unserem Haus das Dessert. Kein Wunder, diese herrlich roten saftigen Früchte gehen immer! Endlich wieder Erdbeeren im Garten – juhu!

Sogleich kribbelte es in den Fingern – backen, viel, schnell und mit Erdbeeren.

Zwei ganz unterschiedliche Gaumenschmäuse deckten unseren Tisch, ein schokoladiger No-Bake Kuchen mit Hr. Silversurfers Leidenschaft für Oreo Kekse grundiert und einem saftigen Erdbeerbeet auf Dinkelvollkornmürbebett.

Die No-Bake Variante ist wirklich nur etwas für Schokoladensüchtige, alle anderen finden den too much und schwenken lieber rüber zum Mürbeteig mit Erdbeeren belegt, halt eher so die Keksvariante mit Früchten.

Beides ist auf jeden Fall lecker, so finden wir und musste eben nun mal ausprobiert werden bei dem Wetter – ready for Summer und unendlich viele Erdbeerköstlichkeiten.

Die No-Bake-Tarte zaubert man so:

Teig:
– 330g Oreo Kekse
– 110g Butter, geschmolzen

Schokoladenfüllung:

– 200g Milchschokolade
– 100g Bitterschokolade
– 200 ml Schlagsahne

Topping:

– 300g frische Erdbeeren
– Nüsse (Mandeln, Pistazien…was ihr wollt)

Zuerst die oreo Kekse in einer Schüssel zerkleinern. Geschmolzene Butter dazu und etwas vermengen, bis es eine schöne zähe Masse ergibt. Jetzt nehmt ihr die Masse und drückt sie mit der Rückseite eines Löffels in die Tarteform. Für ein paar Minuten kann dies nun in den Tiefkühler, während ihr euch der Shcokoladenmasse widmet.
Jetzt könnt ihr die Schokolade klein hacken. In einem kleinen Topf die Sahne erhitzen, nicht kochen! Vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade dazu geben, etwas stehen lassen und dann umrühren, bis eine schöne schokoladige Masse entsteht. Füllt nun die Schokoladenmasse auf den Oreokeksboden in der Tarteform und toppt das ganze mit den Erdbeeren – Nüsse, Mandeln oder Pistazien drüber – fertig! Bitte stellt die Tarte noch für 2 Stunden in den Kühlschrank und genießt erst danach.

Tipp: Eine rechteckige Tarteform sieht noch besser aus…schmeckt aber genauso köstlich in einer runden Tarteform.

IMG_2857

und hier das Rezept für den Erdbeer-Mürbeteig-Kuchen:

110 g Butter
220 g Mehl
1/2 Pkt. Backpulver
70 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Ei(er), davon das Eigelb
Erdbeeren, zum Belegen
1 Pkt. Tortenguss

Butter mit Mehl u. Backpulver abbröseln, Zucker u. Vanillezucker und das Eigelb dazugeben u. kneten, bis der Teig zusammenhält. (Möglichst rasch und mit kalten Händen verarbeiten, damit der Teig nicht bröselig wird!) Den Teig in eine Tortenform geben, andrücken und einen höheren Rand formen. Den Boden an verschiedenen Stellen mit einer Gabel anstechen, damit er gleichmäßig aufgeht! Bei 175°C ca. 35 min backen.
Erdbeeren waschen, halbieren und den erkalteten Boden damit belegen. Tortenguss nach Packungsanweisung aufkochen, leicht abkühlen lassen und den Kuchen damit gleichmäßig überziehen, dass alle Erdbeeren gut bedeckt sind.

IMG_3079

Tipp: Das Rezept des Erdbeerkuchens mit Mürbeteig habe ich abgeändert und statt des Weizenmehls einfach mal Dinkelvollkornmehl genommen…megaknusper!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s