Chocolat-Walnut-Bars

Schnelle Rezepte, die auch gleich gelingen und dazu noch megalecker schmecken, sind mein Favorit. Als ich nun letztens meine seelenverwandte Bäckerin Corinna traf, hatte sie natürlich kleine Häppchen vorbereitet und serviert. Eines davon waren diese unglaublich schmackofatzigen Walnussdinger mit Mürbeteig und dunkler Schokolade…himmlisch!

Ich habe ihr das Rezept aus den Rippen leiern können und bin dankbar für diese kleine Leckerei, welche nun mein Rezeptbuch füllt – Danke Corinna.

Seither habe ich diesen very tasty Gaumenschmaus schon 2 mal gebacken und versuche nun nicht jeden zweiten Tag diesem Rezept zu verfallen…schwierige Sache das!

Gern möchte ich das Rezept nun auch mit euch teilen und lege euch ans Herz, ab heute immer eine Dose gezuckerte Kondensmilch und Walnüsse im Haus zu haben, denn es lohnt sich und macht süchtig – versprochen.

IMG_2908

Ihr braucht folgende Zutaten:

  • 225g weiche Butter
  • 250g Mehl
  • 70g Zucker
  • 1 Pckg. Vanillezucker
  • 1 Dose Kondensmilch, gezuckert (ca. 400g)
  • 175 g Zartbitterschokolade
  • 100g gehackte Walnüsse

Eine eckige Backform mit Backpapier auslegen und einfetten (22 x 33 cm). Nun Butter, Mehl, Zucker und Vanillezucker mit beiden Händen in einer Schüssel vermengen, so dass eine krümelige Masse entsteht. Bei mir, und auch bei Corinna, ist die Masse eher cremig, aber das macht gar nichts, gelingt dennoch.

2/3 der Masse auf den Boden des Backblechs drücken. Jetzt die Schokolade zerbrechen und mit der gezuckerten Kondensmilch in einen Topf geben.Unter Rühren erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist.

Die Schokolade kann dann auf den hellen Teig in die Backform gegossen werden.

Nun den restlichen Teig der hellen Masse und die gehackten Walnüsse darüber verteilen und ab in den Ofen. Bei 175 Grad ca. 20-30 Minuten backen.

Auch wenn es schwer fällt, bitte vollständig auskühlen lassen und dann in diese sogenannten Bars (Streifen/ Riegel) schneiden…es kann serviert werden!

Viel Spaß beim Gelingen und eure Gäste werden augenblicklich dieser kleinen Köstlichkeit verfallen – ich habe es selbst erlebt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s