Lasst uns den Sommer locken…

…so schwer kann das doch nicht sein. Er war ja schon mal da. Derzeit versteckt er sich wohl hinter den Regenwolken, die da seit gestern unüberschaubar am Himmel tanzen.

Einem fiesen Insektenstich geschuldet, muss ich die Füße hochlegen und kühlen, kühlen, kühlen…Medikamente verzieren den Nachttisch…und die angestrebte Karriere als Fußmodel ist dahin…c’est la vie.

Die Zeit nutze ich, mit wenig Bewegung und dennoch vollem Einsatz meiner Hände…also kramte ich alte Rezeptbroschüren durch, mit dem Ziel etwas kleines Feines zu backen.

Tassenkuchen – noch nie gemacht, also ran. Der Vormittag gerettet, die Küche zu einem Schlachtfeld umgestaltet und endlich mal getestet, ob unsere Tassen wirklich feuerfest sind – sind sie!

Petit zitronige Tassenküchlein stehen nun auf dem Tisch und wollen verspeist werden…da müssen sie wohl noch ein wenig warten, bis sich das Haus wieder mit Leben füllt. Bis dahin kühlen sie ab und entlocken mir im Vorbeigehen das ein oder andere Lächeln, weil sie so lecker aussehen.

IMG_2919

Und hier das Rezept für 4 Tassenkuchen:

  • 90g weiche Butter
  • 90g Zucker
  • 1/2 Zitrone (fein abgeriebene Schale davon und den Saft)
  • 1 Ei (große L), leicht verquirlt
  • 90g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Lemon Curd

Für das Baiser:

  • 2 Eiweiß
  • 110g Zucker

IMG_2925

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. 4 ofenfeste Tassen (200ml Inhalt) oder Ramequinformen mit Butter einfetten. Butter, Zucker und Zitronenschale in einer Schüssel schaumig schlagen. Nach und nach das Ei einarbeiten. Mehl und Backpulver hineinziehen, den Zitronensaft zufügen und mit einem Metalllöffel vorsichtig unterheben. Den Teig auf die Tassen oder Formen verteilen.

Die Tassen oder Formen auf ein Backblech setzen und die Cupcakes 15 Minuten im Ofen backen, bis sie aufgegangen und leicht goldbraun geworden sind.

Während die Cupcakes im Ofen sind, das Baiser zubereiten. Hierzu das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel mit einem elektrischen Handrührgerat steif schlagen. Nach und nach den Zucker unterrühren, bis ein fester, glänzender Eisschnee entsteht.

Die heißen Cupcakes mit dem Lemon Card bestreichen, dann mit einer Eisschneehaube versehen. Nochmals 4-5 Minuten in den Ofen stellen, bis das Baiser Farbe angenommen hat. Sofort servieren.

IMG_2933

Und nun wird vorsichtig zum Tisch geschlichen und genascht…klammheimlich!

Euch eine sonnige Woche – das wird!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s