Kokos & Birne – ein ideales süßes Paar

So musste ich vor einigen Tagen feststellen, dass sich in der kalten Jahreszeit nicht nur bewährt Tee oder weihnachtliche Gewürze im Haus zu haben, nein, auch Kokosflocken sollten ab sofort dazu gehören…auch im Winter!

Als ich also vor einigen Tagen überraschend feststellen musste, dass der kleine Silversurfer ganz verrückt nach Raffaelo is(s)t…wollte ich also auch mal einen Kuchen mit Kokos zaubern.

Begleitende Anekdote aus dem Repertoire einer Mutter: „ach kannste unterm Weihnachtsbaum nett drapieren in der Verpackung, isst er sowieso nicht“. Um dann mit großen Augen zu sehen, wie er mit Hundeblick das Raffaelo in der Hand hält und dich bittet, es ihm zu öffnen…Auch bis dahin schmunzelte ich noch siegessicher in mich hinein und dachte: Ja genau, weil es so schön knistert…um eines Besseren belehrt zu werden, als er sich das weiße Kokoskügelchen (komplett!) in den Mund schob und strahlte…begleitet vom Stoßgebet: bitte kaue es auch…nicht in einem Stück herunter schlucken…bitte…Ja! Ich wartete auf das Gesicht, was Kinder machen, wenn ihnen etwas nicht schmeckt, aber weit gefehlt, nein, er strahlte immer noch und wollte ein Zweites!

Ich hab mir dann eingestanden, dass er das wohl genauso gerne isst, wie Mama und Papa, ok dann wird eben zukünftig geteilt…äh, mehr gekauft 🙂

Und auf Pinterest wurde ich fündig…Birne drin, Kokos drin – perfekt, kann losgehen.

IMG_8388

Ein sehr saftiger leckerer Kastenkuchen mit Kokosflocken im Teig und versunkenen Birnen…traumhaft!

Das Rezept ist ganz einfach und auch schnell gemacht. Ich habe eine Kastenform genommen. Folgende Zutaten braucht man:

  • 100 g weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 EL Vanillezucker
  • 130 g Mehl (Weizenvollmehl)
  • 70 g Kokosflocken
  • 1 gehäuften TL Backpulver
  • ca. 2 EL Milch
  • 3 schöne reife Birnen
  • Puderzucker

Und so gehts:

Zuerst den Backofen auf 190 °C Heißluft vorheizen.
Nun die Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Eier einzeln dazu und das Ganze zu einer schönen Schaummasse weiterrühren. Inzwischen die Birnen waschen, schälen, halbieren und das Kerngehäuse rausschneiden. Dann Richtung Stielansatz fächerförmig einschneiden.
Mehl, Kokosflocken und Backpulver vermischen und zur Schaummasse geben und gut unterrühren.
Teig in die mit Backpapier ausgelegte oder ausgebutterte Backform geben und die Birnen darauflegen. Kuchen ca. 40 Minuten backen.
Ein Gedicht auf dem Kaffeetisch, versprochen! Und mit Sicherheit nicht das letzte Mal gebacken.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s