Wunderbar… ein Weihnachtstörtchen mit gebrannten Mandeln

Was für ein Fest…nicht nur ein frohes, sondern auch ein Schönwetterfest war das…so ganz untypisch für die Jahreszeit und somit dauerte das in Weihnachtsstimmung kommen auch etwas bei mir. Winterwetter gehört doch irgendwie dazu, weniger Sonnenbrille und mehr Glühwein mit Mütze. Nun ja, davon gab es weniger dieses Jahr, aber der Heilig Abend in Familie litt darunter ganz und gar nicht.

Jedes Jahr freue ich mich auf mein Elternhaus, weil meine Mama ein Händchen hat fürs Dekorieren und Schmücken…nie zu viel und doch stimmungsvoll…manchmal glaube ich, sie hat heimliche Helfer, so kleine Weihnachtselfen vielleicht? oder ist sie gar selbst einer? Nächstes Jahr suche ich nach verdächtigen Spuren im Haus…mal sehen.

Alles passt zusammen bis ins kleinste Detail. Die Lichter stehen am richtigen Platz, der Baum ist behangen mit lauter kleinen handgemachten Figürchen, der Tisch ist weihnachtlich gedeckt, ja sogar die Geschenkverpackungen sind mit so viel Liebe ausgewählt, dass man sie gar nicht öffnen möchte. Ich liebe Weihnachten im Haus meiner Eltern!

 

Für den Kaffeetisch durfte ich mich austoben und überraschte mit einem so geschmacklich wunderbaren Orangentörtchen – alle schwärmten, inklusive mir – dass wir es tatsächlich fast komplett aufgegessen haben, ohne Rücksicht auf die Etikette 🙂

IMG_3761

An diesem Törtchen stimmte einfach alles…Form, Geschmack, Aussehen. Orangen, Zimt, Kardamom und Mandeln in einem großartigen Reigen und sooo weihnachtlich.

Das Rezept habe ich hier gefunden und bedanke mich bei Fräulein Klein für diese Geschmacksexplosion!

An Zutaten braucht ihr:

  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL gemahlener Kardamom
  • Zesten von 1 Bio-Orange
  • frisch gepresster Orangensaft (von einer Orange)
  • 30 ml Milch

Für den Guss:

  • 100 g Puderzucker
  • 3 EL frisch gepresster Orangensaft

 

IMG_3760

Und so gehts Richtung Weihnachtstörtchen:

Butter mit Zucker und Vanillemark cremig rühren. Eier zufügen und weiter rühren. Mehl mit Mandeln und Backpulver, sowie Zimt und Kardamom mischen und unter den Teig rühren.

Restliche Zutaten zugeben und gut vermengen.In eine gefettete und mit Mehl aus gepuderte  Kuchenform geben und glatt streichen.

Im Backofen bei Unter-/Oberhitze 180 Grad für ca. 50 – 55 min. backen. Nach dem Abkühlen den Guss aus den oben stehenden Zutaten glatt rühren und über dem Kuchen verteilen.

 

Die gebrannten Mandeln sind das Topping und passen hervorragend!

Die macht man so…und es duftet wie auf dem Weihnachtsmarkt:

  • 200 g Mandeln (ungeschält)
  • 100 g weißer Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 ml Wasser
  •  ½ TL gemahlener Zimt

 

Mandeln mit Zucker, Vanillezucker und Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Hitze ein wenig reduzieren und alles soweit einkochen lassen, bis das Wasser verkocht ist. Dabei immer wieder umrühren. Zimt hinzufügen und noch mal umrühren.

Ein Backpapier auf ein Backblech legen und ganz leicht einölen.

Mandeln darauf verteilen und mit einer Gabel wenden, so dass die Mandeln nicht mehr aneinander kleben. Fertig!

IMG_3764

Wir haben einen wunderschönen Heilig Abend gestern und stürzen uns heute in die nächste Familienrunde…ganz ohne Backen und Kochen…wir lassen uns das traditionelle Weihnachtsessen servieren.

Frohe Weihnachten wünsche ich und besinnt euch ein mal mehr dessen, dass es auch ohne Weihnachten schön ist, gesellig an einem großen Tisch zu essen und seine Lieben um sich zu haben!

IMG_3752

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s