Ein ganzes halbes Jahr…

…ist es nun schon her und noch immer fühlt es sich hier und da so weit weg an. Wie schnell sich Gefühle verändern, die Zeit rennt und sich Prioritäten verschieben…erstaunlich.

Und vor allem ist es unfassbar manchmal für mich, wie drastisch sich mein Leben von jetzt auf gleich verändert hat – das Bittere dabei: von mir ungewollt! Ich hatte keine Chance, ich musste es akzeptieren…unwissend warum eigentlich bzw. wann es passierte.

Rückblickend kann ich dankbar sagen, dass ich verdammt gute Freunde habe und meine Familie. Gelernt habe ich, wenn man mal laut sagt, dass man Hilfe braucht -> stehen sie fast Schlange…Danke!!! Und das alles ohne Kompromisse. Ihr seid großartig.

Mein Motto: Challenge accepted! Ok, ich hatte ja auch keine andere Wahl.

Wenn du spürst, dass sich etwas verändert und zwar so verändert, dass es sich widerum nicht richtig anfühlt, dann fordere eine Antwort. Aber! Sei nicht überrascht, wenn es eine Antwort ist, mit der du im Leben nicht gerechnet hättest.

Alles in allem ist es eine traurige Wende in meinem Leben gewesen, aber ich bin liegend am Boden wieder aufgestanden…wenn auch auf wackligen Beinen und habe den Kopf oben, Augen geradeaus – geht einigermaßen gut.

Der Schmerz des verletzten Egos sitzt noch immer tief und trifft mich auch immer noch plötzlich in ganz alltäglichen Situationen, sehr hart! Nur gut, dass ich die Sorgfaltspflicht für mein Kind habe, das hält wach und den Focus. Gleichzeitig ist es von Vorteil, dass mein Kind und ich uns bedingungslos lieben (müssen :-))Das tut gut und ich weiß: Dieser Mensch wird mich immer lieben! Das tröstet ungemein.

Natürlich wünsche ich mir manchmal Rache oder dem anderen ganz viel Pech oder einen Ausschlag oder die Pest an den Hals oder trage meine Wut über meine jetzige Situation gern auch mal im Gesicht, aber nichts ist wie vorher und würde es auch nicht mehr sein und ändern tut sich auch nichts.

Du bist erst mit einem Menschen fertig, wenn du ihn weder liebst, noch hasst! Keine Ahnung, wie sich das dann anfühlt, aber noch bin ich nicht so weit. Zum jetzigen Zeitpunkt weiß ich nur eins: Liebe ist durch, aber Hass… Komisch ist das schon, wenn du keine Macht hast, sondern eine Entscheidung hinnehmen musst und nichts mehr daran ändern kannst…fühlt sich ein wenig wie Ohnmacht an, furchtbar das!

Ich habe mir das eigentlich auch ganz anders vorgestellt und war voller Tatendrang und man hatte Pläne zusammen…doch ganz plötzlich RUUUMMMMSSSS sitzte da…völlig fassungslos, allein , voller Schmerz und hast so gar keinen Plan mehr und auch der Tatendrang kam irgendwie abhanden. Und dann fragst du dich: Warum? Wieso? Wann genau? Wer?

Aber du bekommst keine Antworten…und spätestens da weißt du, dass es vorbei ist…wer weiß, wie lange schon – das tut weh.

Doch dann kommt ganz langsam die Erkenntnis: Das hast du nicht verdient!

Am Ende liegt es an dir, was du bekommst und so sitze ich hier…nachdenklich und immer noch mit etwas Schmerz in der Seele…und denke ganz leise: Mehr Liebe! Ja! Ich bin noch nicht bereit dafür, aber irgendwann bestimmt wieder!

Bleibt liebend und redet!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ein ganzes halbes Jahr…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s