Kopfmensch & Bauchmensch…{oder: Entscheidungslegasthenie at its best…}

Schwer zu erraten ist es ja nun nicht, zu welcher Gattung ich gehöre…aber schwer zu ertragen ist es, das sag ich euch.

Jeden Tag treffen Kopfmenschen auf Bauchmenschen…überall und jeden Tag treffen diese auch Entscheidungen. Der Eine hört dabei auf seinen Kopf und der Andere auf seinen Bauch. Klingt einfach…aber ist dennoch so kompliziert.

Der Kopfmensch trifft rationale Entscheidungen und blendet Emotionen komplett aus. Er will Sicherheiten und wenig Aufregung. Er verrennt sich in Szenarien die weit in der Zukunft liegen, plant, kontrolliert und malt sich das aus und er schöpft aus seiner Erfahrung, die er bisher gemacht hat in seinem Leben. Und dann trifft er eine Entscheidung. Alles gut durchdacht…und wenn möglich funktional einfach.

Der Bauchmensch ist ein Idiot…nee Spaß! Der Bauchmensch trifft seine Entscheidungen intuitiv, ohne lange darüber nachzudenken oder abzuwägen. Wie er sich fühlt, so entscheidet er, bzw. was er dabei fühlt. Er achtet zudem darauf, dass es ihm gut geht..er-lebt! Eben aus dem Bauch heraus unter Einbezug von Emotionen…oder im Suff…ihr kennt das.

Was ist jetzt besser? Das hängt durchaus von den Situationen ab. Und, die Mischung machts!

Stell dir vor du sitzt im Chefsessel eines Unternehmens und sollst über die Höhe des Budgets für das kommende Geschäftsjahr entscheiden…da ist eher ungünstig, wenn du einzig und allein mit dem Bauch auf eine Million tippst…kommt nicht gut an und wäre ja weder geplant noch durchdacht. Bei der Auswahl eines Kuchenstücks beim Bäcker allerdings, kannst du dich auf deinen Bauch verlassen…nicht zuletzt weil du ja auch Hunger hast.

Oftmals sollten Entscheidungen, die große finanzielle Ausgaben oder auch Einnahmen oder Personen im Arbeitsumfeld oder Anschaffungen oder eben materielle Dinge betreffen immer vorrangig mit dem Kopf entschieden werden. Vernünftig halt.

Alles Andere, wie zum Beispiel die Fahrt an den See oder doch lieber joggen gehen, oder Vanille- oder Schokoeis…das kann der Bauchmensch auch gut alleine entscheiden.

Man liegt allerdings nie verkehrt, Beides – sowohl Kopf, als auch Bauch in alle Entscheidungen miteinzubeziehen.

Es gibt nur eine Sache, wo der Kopfmensch nichts zu suchen hat, absolut gar nichts…nothing, niente, nada! (war ich deutlich genug?):

Die Liebe!!! (gibt es!) Oh ja! Aufgepasst!  Szenario:

*Er trifft Sie! Er=Kopf, Sie=Bauch…

…alles läuft bilderbuchmäßig und als es nicht mehr nur wildes Flirten ist oder man sich anfängt gut zu fühlen…BÄÄMMM! knallen der Kopfmensch und der Bauchmensch zusammen. Warum? Na weil der Idiot Kopfmensch bereits das nächste halbe Jahr vor Augen hat…bereits eine Beziehung im Kopf durchspielt und weil der bescheuerte Bauchmensch noch gar nicht nachgedacht hat, sondern bisher nur gefühlt hat. Merkste? Und weil der Kopfmensch mit Bauchschmerzen (das ist eines der wenigen Gefühle, die er dabei hat) feststellt, dass der Bauchmensch die Abenteuerreise wäre und so wert, aber sein bisheriges Leben der Pauschalurlaub ist. Was ist denn jetzt sicherer? Genau, die Pauschalreise…also wird der Kopfmensch sich dafür entscheiden bzw. dabei bleiben. Und das ist das Blöde…da der Kopfmensch Gefühle ausblendet bei seiner Entscheidungsfrage, kann ihm sein Herz gar nicht in die Fresse hauen und sagen: HAAALLOOO??? Er blendet es ja aus.

Und jetzt wirds bitterböse für den Bauchmenschen…oh ja! Denn der steht mit seinem großen pumpenden Herzen in der Hand vor dem Kopfmenschen und versteht die Welt nicht mehr:“…aber du fühlst doch das, was ich fühle…“, „…aber das ist doch nicht einfach weg…“, „..aber du sprachst von Zukunft und Beziehung.“ (JA MAN, ER HAT SIE SOGAR SCHON DURCHGESPIELT…DER TEUFELSKERL!) …Kopfmensch hat den Schalter umgelegt und betreibt noch Nacharbeit…so bitter das klingt. Tja, lieber Bauchmensch…dein emotional ist sein rational!*

Klingt etwas widersprüchlich, da doch Liebe ein Gefühl ist…aber genau so läuft das.

Grundsätzlich kann der Kopfmensch natürlich auch Liebe fühlen, aber wenn er ebend alles durchspielt, sich auf seine Erfahrungen stützt, sich selbst geißelt und weiß, das nur irgendeine kleine Komponente nicht 100% ist…durch irgendwelche auferlegten Kämpfe oder Altlasten…dann wars das! Passé! Adé! Tschüssi! Hau rein! Niemals! Geht nicht! Kann nicht! Funktioniert nicht! Hab Schiss! Da passt das Abenteuer einfach nicht rein…zu viel Riiiisssiiikoooo *mitdenaugenroll*

Und ja, auch der Bauchmensch kann natürlich seinen Kopf einsetzen…aber ich sagte es ja bereits…weshalb soll der Kopf beansprucht werden, wenn das Herz so laut ist…es geht um Gefühle bitteschön!

Ich habe einen Vorschlag an Beide: Etwas von jedem von euch würde zukünftigen Entscheidungen wesentlich besser stehen! Sie wären nicht nur kopflastig oder aus dem Bauch heraus..nein, von Beidem etwas. Gesunder Realismus mit etwas Emotion..oder umgedreht…großartiger Mix! Großartige Entscheidungen und beide fühlen sich wohl dabei…keiner bleibt zurück oder wird verletzt. So einfach, oder?

Na dann benutzt mal etwas weniger den Kopf ihr Menschen, und fühlt und tut euch selbst gut damit und wählt das Risiko…hört auch mal auf euren Bauch…denn am Ende leidet nur ein Organ: das Herz, bei beiden, immer!

(P.S. Du willst nicht gehen…aber versuchst es…verschließt deine Augen…hast Angst…geißelst dich…vergisst dich…triffst die Entscheidung allein, obwohl sie 2-5 betrifft…ungeachtet beider Herzen…wegen einer Last, die du dir selber auferlegst und die ich stark genug bin zu tragen…ich hasse deinen Kopfmenschen in dir…er verletzt meinen Bauchmenschen so sehr…und bleibe dennoch!……bittersweet symphony…)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s